Glas mit Nansolid™ behandelt


Neue Dimension der Hygiene - Desinfektionsmittel mit Langzeit-Effekt

Infektionserreger sind nach wie vor die größte Bedrohung für die Gesundheit der Menschen. Hygiene spielt deshalb eine entscheidende Rolle bei der Vermeidung von Infektionskrankheiten. Insbesondere in den letzten Jahren und Jahrzehnten wurden durch gezielte Hygienemaßnahmen immense Fortschritte bei der Bekämpfung von Krankheitserregern und bei der Verhinderung von Infektionskrankheiten erzielt. 

Hygieneprobleme in Krankenhäusern

Deutschland hat trotz aller Fortschritte ein nicht zu unterschätzendes Problem mit Hygiene und Infektionen. Mehr als eine halbe Million Patienten erkranken jährlich in deutschen Kliniken an sogenannten "Krankenhaus-Infektionen". Dabei sind die Hauptursachen, die zu diesen Infektionen führen, längst bekannt. Die Zahl der Ansteckungen könnte durch ein effizienteres Hygiene- und Desinfektionsmanagement stark reduziert werden. Bestimmte Risikogruppen sind besonders anfällig für Infektionen - Kinder, Schwangere, ältere Menschen und auch die immer größer werdende Gruppe der Patienten mit geschwächtem Immunsystem.

Zu den häufigsten bakteriellen Erkrankungen zählen Lungenentzündungen, Lebensmittelinfektionen, chronische Wunden und Infektionen bei Patienten mit Zuckerkrankheit.

Problem: Desinfektionen wirken nicht nachhaltig

Eine Schwierigkeit beim Hygiene- und Desinfektionsmanagement - egal ob im Krankenhaus, im Rehazentrum, in Schwimmbädern, in Kantinen - ist die Tatsache, dass gereigte Oberfflächen nicht nachhaltig antibakteriell, antiviral oder antifungizid sind. Die Desinfektion wirkt nur kurz nach der Reinigung - und nicht länger oder sogar vorbeugend.

Aber wie kann man medizinisches Gerät wie Stethoskope, wie kann man Behandlungstische, Türgriffe,  sanitäre Einrichtungen nachhaltiger schützen?

Die Lösung: Ein Desinfektionsmittel mit Langzeit-Effekt

Mit XXX können wir ein geprüftes (SGS-Germany und Fresenius Institut. Gelistet bei der VAI) Desinfektionsmittel mit Eigenschaften vorstellen, die sowohl die Reinigung erleichtern als auch Hygienelücken durch Langzeit-Wirksamkeit vermeiden.

XXX ist ein antibakterielles Desinfektionsmittel, aber auch Desinfektionsmittel gegen Viren und Pilze. Es eignet sich auch zur Flächendesinfektion.

Einige der geprüften Eigenschaften und Wirkungen:

Die Handbabung / Anwendung erfolgt mittels

Nach dem Aufbringen entwickelt sich der Langzeiteffekt. XXX kann nahezu auf jede Oberfläche aufgebracht werden:

XXX eignet sich somit vom Einsatz im Krankenhaus bis zur privaten Küchenhygiene.

Praxistest und wissenschaftliche Prüfung in Schwimmbad / Rehacenter

Mit dem Reinigungsmittel/Desinfektionsmittel XXX (wasserbasierte Variante) wurde der Fußböden in einer Schwimmhalle im täglichen Praxiseinsatz gereinigt und das Ergebnis wissenschaftlich geprüft.

XXX wird mit einem elektronisch gesteuerten Verdünnungsgerät auf eine Konzentration von 1 %o verdünnt. XXX wird mit einer Reinigungsmaschine aufgetragen. 

Tägliche Reinigung: Die Fußböden im Schwimmbad werden mit der Reinigungsmaschine mit einer l-prozentigen XXX-Lösung desinfiziert. Die Desinfektion erfolgt täglich außer samstags und sonntags. 

Die ermittelten Ergebnisse deuten darauf hin, dass das verwendete Mittel Langzeitwirkung zeigt. Hinsichtlich der mikrobiologischen Verunreinigung der Oberflächen belegen sie in jedem Fall, dass nach der Reinigung und Desinfektion kein Wachstum verdächtigter Pilze, Bakterien und Viren festzustellen ist.

Fazit: Aufgrund der Depotwirkung des Produkts kann die Häufigkeit der Desinfektionsmaßnahmen im untersuchten Bereich verringert werden. 

Dadurch werden die Kosten gesenkt und die Sicherheit verbessert. Asthetischer Effekt auf dem Schwimmbadboden (anthrazitfarbene Fliesen) - verleiht dem Fußboden durchgehenden Glanz. Der Duft des Produkts geftillt Therapeuten und Patienten. Der "easy to clean"-Effekt verringert deutlich die Kalkablagerungen auf den Fliesen. Dadurch muss weniger mit saurem oder basischem Reinigungsmittel gereinigt werden (1xwöchentlich), sodass auch hier der Verbrauch gesenkt und Kosten gespaft werden.

Wir sind der Ansicht, dass die Beherrschung der mikrobiologischen Verunreinigung im Umfeld des Patienten ein Pluspunkt ist, der mit hoher Wahrscheinlichkeit das Risiko fiir Kreuzkontaminationen innerhalb von Einrichtungen veningert. Das wichtigste und beste Mittel, um Patienten und Mitarbeiter vor Krankenhausinfektionen zu schüzzen, ist und bleibt die Einhaltung der Empfehlungen zur Händehygiene.

Anwendung im häuslichen Umfeld

Mittlerweile werden immer mehr Senioren im häuslichen Umfeld gepflegt. Bei der Pflege der oft bettlägerigen Familienmitglieder ist darauf zu achten, die Standardhygienemaßnahmen einzuhalten. Bei der körperlichen Pflege, vor allem beim Umgang mit Stuhl oder Urin, ist es wichtig, Handschuhe zu tragen. Zusätzlich muss nach der Versorgung der Patienten eine hygienische Händedesinfektion durchgeführt werden.

In diesem Umfeld kann XXX gerade mit seiner Langzeitwirkung die Hygienesicherheit erhöhen.

(Hier noch erklären, in welcher Form / welchen Produktvarianten XXX erhältlich ist bzw. sein wird - für Krankenhäuser oder privat - Stichworte: Desinfektionsspray, Desinfektionsmittel)

Woher kommt eigentlich das Wort Hygiene ?

Hygieía oder Hygeía (griechisch – die Gesundheit) ist in der griechischen Mythologie die Tochter des Asklepios. Sie ist eine Göttin der Gesundheit und gilt als Schutzpatronin der Apotheker. Das Wort Hygiene wurde von ihrem Namen abgeleitet

Lasen Sie sich unverbindlich von uns beraten.

Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf - über unser Kontaktformular oder direkt:

Xpertco GmbH
Kaiserhölzlstraße 43k - 80995 München
T +49 (0) 89 92283770
F +49 (0) 89 92283771
M +49 (0)160 4400170
power@xpertco.de

Gern unterbreiten wir Ihnen ein auf Ihren Betrieb und Ihre Anforderungen abgestimmtes Angebot!


Bildnachweise:
Fassade in Rosenheim, https://commons.wikimedia.org/wiki/User:Rufus46
Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons